Was ist ein Scrum Master im agilen Projektmanagement?

In Scrum-Projekten ist es der Scrum Master, dessen Rolle wohl am radikalsten mit den Gepflogenheiten klassischen Projektmanagements bricht: Er trifft keine inhaltlichen Entscheidungen und greift nicht direkt in den Entwicklungsprozess ein. Vielmehr steht er dem Team als Moderator und Vermittler zur Verfügung und ist für organisatorische Fragen und Abläufe zuständig. Dies macht es bei der Einführung agilen Projektmanagements in Unternehmen manchmal etwas schwer, den Entscheidern den Nutzen des Scrum Masters zu vermitteln. Denn oft wird nicht unmittelbar erkannt, inwiefern er in Projekten zur Wertschöpfung beiträgt.

Scrum Master als neutraler Dienstleister

Tatsächlich erfüllt der Scrum Master aber eine wichtige Managementfunktion, indem er als neutraler Dienstleister viele zentrale Aufgaben übernimmt und dadurch das Team entlastet. So wacht er etwa über die Werte und Regeln des Projekts, stellt die jeweils benötigten Ressourcen zur Verfügung und beseitigt etwaige Hindernisse. Dadurch trägt er wesentlich zum Projekterfolg bei, ohne aber dem Team übergeordnet zu sein.

Wird Scrum neu eingeführt, so vermittelt der Scrum Master dem restlichen Team – inklusive der involvierten Stakeholder – als Trainer die Grundlagen agilen Projektmanagements und erklärt die Regeln und Rollen in Scrum.

Im späteren Projektverlauf hat er zudem dafür zu sorgen, dass diese eingehalten werden. Damit ist er insgesamt für die Durchsetzung des Scrum Frameworks bzw. für die Gewährleistung der Rahmenbedingungen verantwortlich und dient dem Team während des gesamten Projektverlaufs als zentrale Anlaufstelle.

Moderator in Meetings und Problemlöser

Während der einzelnen Aktivitäten (Sprint Planning, Daily Scrum, Sprint Review, Sprint-Retrospektive, Product Backlog Refinement) fungiert der Scrum Master als Moderator. Er leitet die Meetings und Arbeitstreffen und optimiert in seiner Rolle als unparteiischer Dienstleister deren Qualität und Effizienz, beeinflusst das Projekt jedoch nicht inhaltlich. Allerdings vermittelt er zwischen Product Owner und Entwicklungsteam, wenn es beispielsweise das Product Backlog oder das Sprint Backlog betreffende Meinungsverschiedenheiten oder sonstige Konflikte gibt. Insofern tritt er auch als Problemlöser auf und sorgt für ein menschliches Miteinander.

Darüber hinaus hält der Scrum Master dem Entwicklungsteam dahingehend den Rücken frei, dass es während der Sprints eigenverantwortlich und ungestört arbeiten kann. Als Schnittstelle des Teams zur Außenwelt ist der Scrum Master damit unter anderem auch zuständig für die Kommunikation mit „projektexternen Akteuren“ wie etwa der Unternehmensführung oder dem Management. Könnten diese jederzeit in die einzelnen Projektprozesse eingreifen, so widerspräche dies den Grundsätzen des agilen Projektmanagements.

Aufgaben des Scrum Masters auf einen Blick

Die Frage „Was ist ein Scrum Master im agilen Projektmanagement?“ lässt sich zusammenfassend also mit folgenden Stichpunkten beantworten:

  • Vermittlung der agilen Grundlagen an alle Beteiligten im Unternehmen.
  • Sicherstellung effektiver Meetingabläufe mit konkreten Ergebnissen.
  • Bereitstellung benötigter Ressourcen und Beseitigung organisatorischer Hindernisse.
  • Förderung eines produktiven Arbeitsumfeldes in respektvoller Atmosphäre.
  • Kommunikation mit Außenstehenden.

Damit Scrum Master diese vielfältigen Funktionen professionell ausführen und somit entscheidend zum Projekterfolg beitragen zu können, werden auch in Deutschland verschiedene Seminare, Schulungen und Coachings angeboten. Mögliche Abschlüsse sind hierbei der Professional Scrum Master sowie der Certified Scrum Master.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Details